Versöhnlicher Abschluss der 2. Stärkeklasse der Jugendmannschaftsmeisterschaft

Am Samstag, 29. März 2014 organisierte die RR Uzwil die 4. und letzte Runde der Vorrunde der Jugendmannschaftsmeisterschaft 2014. Während der RC Winterthur in der 1. Runde noch ein Freilos hatte, griff er in der 2. Runde in Rapperswil rsp. der 3. Runde in Thalheim ins Geschehen ein. Nach diesen beiden Runden war leider bereits klar, dass der RC Winterthur das erklärte Ziel mit der Finalteilnahme nicht erreichen würde. Die Gründe für das schlechte Abschneiden waren nicht besetze Gewichtsklassen aufgrund verletzungsbedingte Absenzen oder Austritten. Deshalb ging es an der 4. Runde darum, sich ehrenvolle aus der Vorrunde zu verabschieden. Mit der stärkst möglichen Mannschaft fuhr der RC Winterthur nach Uzwil. Der Weg sollte nicht umsonst gewesen sein. Mit der angetretenen Mannschaft erreicht der RC Winterthur den guten 3. Platz.

 IMG_0689
 Pierre Eisenlohr, RC Winterthur

Vor allem die Leistungen von Pierre Eisenlohr, er gewann alle drei Kämpfe, konnten sich sehen lassen. Aber auch Remo Faraj, Remo Moro, Mike Sutter und Patrick Rüegg dürfen zufrieden sein. Denn sie alle verloren nur einen ihrer Kämpfe an diesem Nachmittag. Für Patrick Rüegg und Lars Urbanitzky war es zudem ein sehr lehrreicher Nachmittag, denn sie beide nahmen zum ersten Mal an einer Runde der Jugendmannschaftsmeisterschaft teil. Auf jeden Fall verabschiedete sich der RC Winterthur versöhnlich aus der aktuellen Jugendmeisterschaft. Die gezeigten Leistungen in Uzwil lassen auf die nächste Jugendmannschaftsmeisterschaft hoffen und wir freuen und bereits heute schon darauf.