Erste Punkte gegen Team Rheintal und RR Tuggen!

Am 12. Oktober fand die 2. Runde der Winterthurer Aktivringer in Brunnen statt. Die Gegner waren RR Tuggen und das Team Rheintal. Erst ging es gegen RR Tuggen. Schon schnell wurde klar, dass die Ringer ihre Lehren aus der 1. Runde gezogen und die Niederlagen abgehakt hatten. So konnte die Winterthurer gegen Tuggen vier Kämpfe mit Technischer Überlegenheit gewinnen. In der Endabrechnung erzielte der RC Winterthur gegen RR Tuggen ein 16:16-Unentschieden. Bei der Vorstellung, die Kategorie 50kg-Freistil wäre wie in der Vorbereitung geplant, besetzt gewesen, könnte man dazu neigen, von einem verlorenen Punkt zu sprechen. Aber es ist in jedem Fall ein gewonnener Punkt.

Der zweite Gegner an diesem Nachmittag hiess Team Rheintal. Gegen diesen Gegner konnten die Winterthurer den ersten Mannschaftssieg verbuchen. Der RC Winterthur konnte eine Gewichtsklasse nicht besetzen, das Team Rheintal sogar zwei. Bei den fünf verbleibenden Kämpfen gegen Team Rheintal konnte Winterthur ein Schultersieg und zwei Punkte-Siege erkämpfen.

Zu diesem erfolgreichen Nachmittag haben vor allem die Ringer Daniel Faraj, Martin Stiller und Reza Mohammadi mit je 2 Siegen grossen Anteil. Auch die Leistungen von Mohsen Moradi, Morteza Azizi und Elyas Ghafoori mit je einem Sieg dürfen sich sehen lassen. Aufgefallen ist, dass sich jeder Ringer in den Dienst der Mannschaft gestellt hat. So hat Christof Deni trotz grossem Trainingsrückstand sich im zweiten Kampf an diesem Nachmittag taktisch clever verhalten und dank drei Kampfpunkten einen Mannschaftspunkt geholt. Es wird sicher noch weitere Begegnungen geben, bei denen es entscheidend sein wird, ob solche Punkte gewonnen werden oder verloren gehen.

Wir freuen uns auf die nächsten zwei Runden!

Details gegen RR Tuggen
Details gegen Team Rheintal