Eine Goldmedaille für Marco Moro – 2 weitere Medaillen und 1 Diplom für den RC Winterthur

In Willisau im Luzerner Hinterland nahmen am Samstag, 23. August 2014 150 Jungringer am J + S Turnier teil. Mit dabei waren auch 6 Nachwuchsringer des RC Winterthur. Mit einem 1., einem 2., einem 3. Rang und einem Diplom reiste der Trainer Bernhard Gisler mit seiner Truppe wieder nach Hause.

Der erfolgreichste Ringer aus Winterthurer Sicht war an diesem Samstag Marco Moro. In seiner Kategorie Jugend B bis 39 kg dominierte er jeden seiner Gegner klar und gewann alle Kämpfe auf die Schulter.

Marco Moro, Truttikon
Marco Moro, Truttikon

Verdient durfte er an der Rangverkündigung zu oberst aufs Podest steigen und sich die Goldmedaille umhängen lassen.

Marco Moro, 1. Platz
Marco Moro, 1. Platz

Mike Sutter war auf dem besten Weg es Marco gleich zu tun. Im Finale um den ersten Platz in der Kategorie Jugend B bis 36 kg musste er sich dann aber seinem Kontrahenten geschlagen geben. Mike erhielt für seine Leistungen die Silbermedaille. Die dritte Medaille für den RC Winterthur erkämpfte sich Pierre Eisenlohr in der Kategorie Piccolo bis 29 kg. Für seinen dritten Rang erhielt er die Bronzemedaille. Lars Werren startete in der Kategorie Jugend A bis 38 kg. Er traf an diesem Turnier auf starke Gegner. Er darf sich auf jeden Fall über sein gewonnenes Diplom freuen. Pech hatte Marco Moros älterer Bruder Remo. Er wurde als leichtester in die Kategorie Jugend A bis 47 kg eingeteilt. Durch einen Fehler im Rechnungsbüro musste er nachträglich in eine Hoffnungsrunde. Gegen zugeloste Gegner war Remo jedoch chancenlos. Somit waren die Chancen auf ein Diplom dahin. Mit den Leistungen darf Remo aber auf jeden Fall zuversichtlich an die nächsten Turniere reisen.

Mike Sutter, Marco Moro, Pierre Eisenlohr, Lars Werren v.l.
Mike Sutter, Marco Moro, Pierre Eisenlohr, Lars Werren v.l.