5. Runde der Mannschaftsmeisterschaft in Weinfelden

Am letzten Samstag kämpfte sich der Ringclub Winterthur mit 6 besetzten Gewichtsklassen in Weinfelden auf die Siegerstrasse zurück. Gegen eine starke Mannschaft der Ringerriege Brunnen konnten die Ringer aus Winterthur einen 17 zu 11 Sieg erringen. Das Team Rheintal verlangte den Winterthurer so einiges ab, dennoch konnte sie einen einen weiteren Sieg mit 21:10 holen.

Gegen Brunnen konnte Paul Gugger und Christof Deni zwei starke Schultersiege erkämpfen. Jeremy Vollenweider enttäuschte die Mannschaft nicht und sicherte Winterthur mit einem Pflichtsieg gegen Franziska Wittenwiler weitere 4 Punkte. Philipp Dietiker konnte kampflos den Kampf für sich entscheiden, da Brunnen keinen Ringer bis 120 kg stellen konnte. Martin Stiller zeigte einen guten Kampf gegen Ivo Gisler und scheiterte knapp. Leider verlor Vanessa Nussberger ihren Kampf unglücklich und musste die erste Niederlage in der Saison hinnehmen. Enttäuschend war die Leistung von Rachim Gaziyev, welcher es erneut nicht schaffte den Kampf gegen die Waage zu gewinnen, womit sein Kampf Forfait als Niederlage gewertet wurde.

Im zweiten Kampf war schnell ersichtlich, dass das Team Rheintal auf Qualität statt Quanität setze. Vanessa Nussberger hakte die erste Niederlage schnell ab und startet konzentriert in den zweiten Kampf, welchen sie sogleich überlegen mit einem Schultersieg gewinnen konnte. Paul Gugger wuchs über sich hinaus und konnte gegen Silvan Bättig ebenfalls einen Schultersieg holen, dies sogar ohne einen einzigen Wertungspunkt abzugeben. Christof Deni und Martin Stiller kämpften beinahe bis zum Umfallen, wobei Stiller sogar über 3 Runden musste. Der Durchhaltewillen der beiden Ringer wurde aber belohnt und beide konnten ihren Kampf für sich entscheiden. Auf Philipp Dietiker wartete erneut kein Gegner, wodurch Dietiker kampflos 4 Punkte für Winterthur holen konnte.

Details des 1. Kampfes
Details des 2. Kampfes