Fünf Podestplätze am Nachwuchsturnier in Rapperswil

Remo Moro aus Truttikon erzielte am Samstag, 25. Januar 2014 am Nachwuchsturnier des RC Rapperswil-Jona den hervorragenden 1. Platz. Mit vier weiteren Podestplätzen in den Taschen kehrten die neun Nachwuchsringer des Ringclub Winterthur nach Hause.
Schon beim Abwägen war klar, dass die Kategorie Jugend bis 37.5 kg für den Ringclub Winterthur zur Hammergruppe werden würden. Die fünf Nachwuchsringer Marco Moro – Truttikon, Loïc Vollenweider – Marthalen, Lars Werren – Winterthur sowie Jan Gross und Mike Sutter – beide Kleinandelfingen schenkten sich bei den Direktbegegnungen nichts. In der Schlussabrechnung erreicht Marco Morro den hervorragenden 2. Platz in dieser Kategorie. Er musste sich erst in einem Finalkampf geschlagen geben. Jan Gross (5. Platz) und Loïc Vollenweider (6. Platz) wurden mit einem Diplom belohnt. Mike Sutter und Lars Werren, es war sein erstes Turnier, schafften es in die Topten.
Die anderen vier Nachwuchsringer des Ringclub Winterthur durften alle das Podest bestiegen. Pierre Eisenlohr – Henggart erreichte den 3. Platz in der Kategorie Piccolo bis 26.6 kg.

IMG_0357

In der ausgeglichenen Gruppe konnte er mit den Besten mithalten. Mit etwas mehr Wettkampfglück wäre sogar mehr drin gelegen. Pierre freut sich mit dem Erreichten auf die nächsten Turniere. Sein Freund Remo Faraj startete mit einer Niederlage in das Turnier. Danach war er dafür wachgerüttelt und kämpfte sich auf den 3. Platz vor. Remos Bruder Luca Faraj durfte sich ebenfalls die Bronzemedaille umhängen lassen. Das Highlight aus Sicht RCW war Remo Moro. Er entschied alle Kämpfe für sich. Es macht Freude, Remo bei den Kämpfen zuzusehen, wie er sich taktisch immer in gute Position bringt und so viele Kämpfe mit Schultersiegen abschliesst. Er hat sich die Goldmedaille wirklich verdient!

IMG_0483